// Success Story / 2018
 

Identische Personen finden:
die fehlertolerante Ähnlichkeitssuche

Dublettenerkennung, Adresskorrektur und 360° Personenrecherche für das kommunale Jobcenter und den Kreis Offenbach

Story als PDF herunterladen

Ausgangssituation

Unterschiedliche IT-Systeme innerhalb der verschiedenen Rechtskreise des Kreises Offenbach erschweren die Fallbearbeitung von zugewanderten Personen. Aufgrund abweichender Schreibweisen in den verschiedenen Systemen sind Personen schwer zu identifizieren. Personendubletten und Adressabweichungen vermindern die Datenqualität innerhalb des genutzten DV-Fachverfahrens comp.ASS. Bereits im Proof of Concept realisierte exorbyte Lösungswege für diese Herausforderungen, die nun umgesetzt werden.

Mit Sicherheit die richtigen Daten zur Hand

Für ein zuverlässiges und schnelles Finden von Datensätzen zu einer Person innerhalb einer oder mehrerer Datenquellen des Kreises Offenbach werden über die exorbyte Technologie Stammdaten für die Ähnlichkeitssuche nutzbar gemacht. Zugleich soll damit die Datenqualität – besonders in Bezug auf Dubletten und Adressen – innerhalb der Kernanwendung comp.ASS für den Bereich SGB II verbessert werden.

Systemübergreifend Identitäten erkennen

Um bei der Fallbearbeitung einen umfassenden Blick auf die relevanten Informationen zu erhalten, müssen – insbesondere bei abweichenden Schreibweisen von Personenstammdaten – die Identitäten systemübergreifend erkannt und die Verfügbarkeit in Geschäftsprozessen sichergestellt werden. Hierzu stehen den Anwendern die Zentrale Informationsplattform ZIP der Pro Arbeit sowie weitere Datenquellen zur Verfügung.

Die exorbyte Technologieplattform matchmaker indiziert für ZIP alle abgleichrelevanten Stammdaten und gewährleistet die fehlertolerante Nutzung in den Geschäftsprozessen – unabhängig von Format, Datenqualität oder Transliteration.

Für manuelle Recherchen in den verschiedenen Datenquellen des Kreises soll den Mitarbeitern künftig eine systemübergreifende Suchfunktion zur Verfügung stehen, die unstrukturierte Anfragen verarbeitet und nach definierten Kriterien potenzielle Treffer anzeigt.

Stetige Verbesserung der Datenqualität

Für die Dublettenbereinigung werden mit matchmaker quelleninterne und -übergreifende Dublettencluster erzeugt. Die Mitarbeiter haben so die Möglichkeit, erkannte Dubletten in den datenführenden Systemen schnell und einfach zu bereinigen. Um konsistente Datenbestände zu erreichen, sollen regelmäßig im System hinterlegte Adressen automatisch gegen valide Straßendaten abgeglichen und korrigiert werden.

„Das Team von exorbyte zeigte uns in kürzester Zeit, wie unsere heterogenen und verteilten Kundendaten in Geschäftsprozessen genutzt und die Fallbearbeitung qualitativ beschleunigt werden kann. Wir sind überzeugt, mit exorbyte einen starken Partner an unserer Seite zu haben, um die Anliegen unserer Bürgerinnen und Bürger zuverlässig und schnell zu bearbeiten.“

// Boris Alexander Berner, Pro Arbeit – Kreis Offenbach – (AöR)

Seit dem 1. Januar 2005 ist die Pro Arbeit – Kreis Offenbach – (AöR) als Kommunales Jobcenter für die Grundsicherung für Arbeitsuchende im Bereich des Sozialgesetzbuches II (SGB II) für den Kreis Offenbach verantwortlich. Die Hauptaufgaben sind die Gewährung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes der Leistungsempfänger/innen sowie deren Integration in den Arbeitsmarkt zu begleiten, damit diese dauerhaft ihren Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln bestreiten können.

Pro Arbeit Logo

Weitere Referenzprojekte aus dem Public Sector und anderen Branchen

 

Cases & Stories

Sie wollen ähnliche Prozesse optimieren?

Sprechen Sie mit unseren Lösungsexpert:innen oder vereinbaren Sie direkt einen Demo-Termin, um unsere Lösungen für verschiedene Data Matching Anwendungen kennen zu lernen.

 

+49 7531 36339-00 Demo-Termin